Lohnt es sich, mit meinem Depot von der Hausbank zu einem Online-Anbieter zu wechseln?

Ob sich der Depotumzug von der Hausbank zu einem Onlineangebot lohnt, dass kommt ganz drauf an, wie groß die Unterschiede zwischen den beiden Angeboten ausfallen. Sehen wir uns dazu ein Beispiel an: Wer mit dem Gedanken spielt, in das Daytrading einzusteigen, also jeden Tag eine ganze Reihe von Transaktionen auszuführen, der ist bei seiner Hausbank oftmals schlecht beraten, da hier jede Transaktion einen nicht unerheblichen Betrag an Gebühren kostet. Bei einigen Online-Anbietern von Depots dagegen gibt es pauschale Preise für ein ganzes Paket an Transaktionen, so dass Sie hierbei deutlich günstiger wegkommen. Auch dann, wenn die Hausbank Gebühren für die Lagerung der Wertpapiere in einem Banktresor erhebt, sollten Sie über einen Wechsel zu einem Online-Anbieter nachdenken. In Kauf nehmen müssen Sie dabei natürlich, dass der persönliche Service und die Beratung bei einem Wechsel in den meisten Fällen etwas nachlassen werden. Wenn Sie jedoch schon einige Erfahrung im Handel mit Wertpapieren gesammelt haben, so ist dieser Nachteil höchstwahrscheinlich vernachlässigbar.

Hier können Sie Depotkosten und Gebühren vergleichen

Lohnt es sich, mit meinem Depot von der Hausbank zu einem Online-Anbieter zu wechseln?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab