Was sind limitierte und unlimitierte Order?

Als Order bezeichnet man den Auftrag zum Kauf oder Verkauf eines beziehungsweise mehrerer Wertpapiere. Dem Anleger steht innerhalb seines Depots diese Orderfunktion zur Verfügung, mit der er die entsprechenden Aufträge an den Depotverwalter weitergeben kann. Dieser führte die Aufträge dann durch. Grundsätzlich muss man zwischen verschiedenen Ausführungen einer Order unterscheiden. Es gibt die unlimitierte Order, welche mit keinerlei Auflagen und Restriktionen verbunden ist. Das bedeutet, die Order wird in jedem Fall ausgeführt, ganz gleich, wie sich die entsprechenden Kurse innerhalb der Zeit zwischen dem Erteilen der Order und deren Ausführung entwickeln. Für den Anleger besteht hierbei das Risiko eines Verlustes. Bei der limitierten Order dagegen setzt der Anleger ganz bestimmte Grenzen fest, bis zu welchem Betrag ein Wertpapier gekauft wird, beziehungsweise ab welchem Betrag das Wertpapiere verkauft wird. Nur dann, wenn diese Bedingungen erfüllt sind, wird die Order letztendlich auch durchgeführt. Zudem lässt sich auch ein zeitliches Limit festlegen, nach dessen Überschreiten die Order automatisch storniert werden kann.


Was sind limitierte und unlimitierte Order?
4 (80%) 1 vote