Eignet sich Festgeld für kurzfristige Anlagen?

Grundsätzlich eignet sich das Festgeld sowohl für kurzfristige als auch für längerfristige Geldanlagen. Allerdings hat es sich in der Vergangenheit erwiesen, dass bei besonders kurzfristigen Anlagezeiträumen andere Anlageformen wie beispielsweise das Tagesgeld für den Anleger günstiger sein können. Der Grund: Die Zinsen beim Festgeld werden für die gesamte Laufzeit der Anlage festgeschrieben, während sich die Zinsen beim Tagesgeld ständig ändern können. Erwischt der Anleger nun eine Phase mit günstiger Zinsentwicklung, so können die Zinssätze für eine Tagesgeldanlage unter Umständen während der Anlagedauer mehrfach steigen. Beim Festgeld dagegen muss sich der Anleger mit dem Zinssatz begnügen, den er mit dem Kreditinstitut ausgehandelt hat – unabhängig davon, wie sich das Zinsniveau weiterhin entwickelt.

Zinsvergleich Festgeld


Eignet sich Festgeld für kurzfristige Anlagen?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab