Gibt es Möglichkeiten, bei der Anlage von Festgeld Steuern zu sparen?


Die Möglichkeiten bei der Anlage von Festgeld Steuern zu sparen gibt es. Zunächst hat jeder Anleger die Möglichkeit, einen Freistellungsauftrag für die Erträge aus seiner Festgeldanlage beim kontoführenden Kreditinstitut zu stellen. Dabei ist allerdings eine Grenze festgelegt, die die Kapitalerträge nicht überschreiten dürfen, um komplett steuerfrei zu sein. Diese Grenze liegt zur Zeit für Ledige bei circa 800 Euro, bei Verheirateten verdoppeln sich der Betrag. Personen mit besonders geringerem beziehungsweise gar keinem eigenen Einkommen (Hausfrauen, Studenten, Arbeitslose etc.) haben zudem die Möglichkeit, bei ihrem zuständigen Finanzamt eine so genannte Nichtveranlagungsbescheinigung zu beantragen. In diesem Fall sind auch Zinserträge steuerfrei, die über die Grenzen des Sparerfreibetrags hinausgehen.

zum Festgeld-Vergleich


Gibt es Möglichkeiten, bei der Anlage von Festgeld Steuern zu sparen?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab