Was ist das PostIdent-Verfahren?

Eine Direktbank verfügt über kein eigenes Filialnetz. Es gibt also keine Filiale vor Ort, in die der Kunde gehen kann und wo er seinen Personalausweis zur Verifizierung seiner persönlichen Daten vorlegen kann. Daher muss der Kunde bei einer Kontoeröffnung seine Daten anderweitig legitimieren. Die Deutsche Post hat zu diesem Zweck ein besonderes Verfahren eingeführt, bei dem der Kunde seinen Personalausweis am Postschalter vorlegt. Der Postbedienstete überprüft die Daten und gleicht diese mit denen im Antrag zur Festgeldanlage ab. Ergeben sich keine Abweichungen, bestätigt der Mitarbeiter dies auf einem speziellen Formular und schickt das Dokument anschließend zum Kreditinstitut. Damit gelten die Daten des Kunden als rechtmäßig verifiziert.

zum Festgeld-Vergleich

Was ist das PostIdent-Verfahren?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab