Was ist die Vorfälligkeitsentschädigung?


Das Kreditinstitut setzt beim Festgeld darauf, den Anlagebetrag über die gesamte vereinbarte Anlagedauer vollständig zur Verfügung zu haben und damit Gewinne erwirtschaften zu können. Kündigt der Anleger sein Festgeldkonto jedoch vorzeitig, so werden der Bank dadurch naturgemäß Gewinne entgehen. Daher ist in fast jedem Vertrag für die Anlage von Festgeld eine so genannte Vorfälligkeitsentschädigung vorgesehen. Der Anleger muss hierbei also eine Art Strafzahlung dafür leisten, dass er sein Festgeldkonto vorzeitig kündigt. Wie hoch diese Vorfälligkeitsentschädigung ausfällt, ist von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich. Günstig wird die Vorfälligkeitsentschädigung jedoch in den wenigsten Fällen ausfallen.

zum Festgeld-Vergleich


Was ist die Vorfälligkeitsentschädigung?
5 (100%) 1 vote