Wird bei der Eröffnung eines Feldgeldkontos die Schufa abgefragt?


Wenn Sie ein Festgeldkonto eröffnen, wird die Bank in diesem Zuge nicht die Bonität überprüfen. Festgeld kann also trotz negativer Schufa angelegt werden. Schließlich bringen Sie in diesem Fall das Geld mit und möchten kein Kapital von der Bank erhalten, wie es beispielsweise bei der Inanspruchnahme eines Kredites der Fall ist. Für die Bank besteht durch das Festgeld keinerlei Risiko, demnach muss sie auch nicht die Bonität des Kunden überprüfen und in diesem Zusammenhang die Schufa nach negativen Einträgen abfragen. Lediglich die persönlichen Daten müssen in geeigneter Form verifiziert werden. Die Überprüfung der persönlichen Daten erfolgt zum Beispiel durch die Vorlage des Personalausweises am Bankschalter oder das PostIdent-Verfahren.

zum Festgeld-Vergleich


Wird bei der Eröffnung eines Feldgeldkontos die Schufa abgefragt?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab