Linienchart


Der so genannte Linienchart stellt die einfachste Form eines Chartmodells dar. Man kennt den Liniencahrt zum Beispiel aus dem Wirtschaftsteil vieler Tageszeitungen. Er dient zur Information über die kurzfristige Entwicklung eines Währungskurses, stellt den Kurs aber lediglich zum Ende des festgelegten Zeitraums dar. Der Linienchart dient also nicht zu detaillierten Beurteilung des Verlaufs einer Währung, vielmehr stellt er eine Momentaufnahme dar. Aus ihm lässt sich lediglich der jeweilige Schlusskurs ersehen, die einzelnen Kurssprünge („Highs“ und „Lows“), welche die Währung zwischenzeitlich vollzogen hat, bleiben im Dunkeln. Für den Anfänger eignet er sich dennoch gut, um sich in die Materie der verschiedenen Chartformen im Währungshandel einzuarbeiten.


Linienchart
Bitte geben Sie eine Bewertung ab