Handelszeiten


Das der Forex Markt inzwischen der größte Finanzplatz mit den höchsten Handelsumsätzen pro Tag geworden ist liegt sicherlich auch daran, dass dieser Markt für die Anleger fast schon unschlagbare Öffnungs- und Handelszeiten vorweisen kann. Während an einigen Börsen inzwischen zwar schon an die 10 bis 12 Stunden gehandelt werden kann, ist das Trading im Devisenmarkt ununterbrochen also rund um die Uhr von Montag bis Freitag möglich. Die unbegrenzten Forex-Handelszeiten hängen damit zusammen, dass die gehandelten Währungen und Währungspaare keine regionale Besonderheit sind sondern überall den gleichen Wert und Gegenwert besitzen, weshalb sie sich an jedem Finanzplatz der Welt handeln lassen. Dies sorgt für das Forex-Trading rund um die Uhr. Schließen die europäischen Handelsplätze, so steht einem wegen den Handelzeiten durch die andere Zeitzone das Traden in den USA und Nordamerika zur Verfügung. Zwischen diesen beiden Handelszeiten findet der Handel am Devisenmarkt in der asiatischen Region statt. Dies führt im Übrigen auch dazu, dass der Markt niemals aufgrund irgendwelcher regionalen Feiertage schließen muss, wie es im Gegensatz dazu bei vielen Wertpapierbörsen der Fall ist. Eine Besonderheit bei den Handelszeiten am Forex-Markt stellt Neujahr dar, denn an diesem Tag ist auch der Währungsmarkt geschlossen. Obwohl die Handelszeit am Devisenmarkt faktisch unbegrenzt ist, lassen sich im Tagesverlauf jedoch unterschiedlich hohe Handelsumsätze erkennen. So sind die frühen Handelszeiten am nordamerikanischen Markt sehr Umsatzstark da in diesem Zeitraum auch noch viele Anleger und Investoren aus Europa engagiert sind.


Handelszeiten
Bitte geben Sie eine Bewertung ab