Indikatoren

Der Bereich der technischen Analyse innerhalb vom Devisen- und Forex-Markt setzt sich nicht nur aus der Charttechnik und dem interpretieren der unterschiedlichen Chartformationen zusammen. Auch die Indikatoren spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Bei den sogenannten Indikatoren handelt es sich um eine sehr beliebte und auch verbreitete Variante die eigenen Trade-Entscheidungen nochmals zu überprüfen und zu testen. Der Ausdruck Indikator lässt sich vom lateinischen Begriff für das deutsche Wort „zeigen“ ableiten. Es gibt eine sehr hohe Anzahl an Indikatoren, die allesamt Stärken und auch Schwächen besitzen. Um nicht von einem Indikator fehlgeleitet zu werden, sollte man einen Indikator nie separat betrachten und nur nach diesem entscheiden. Ein Indikator sagt keinerlei Unterstützungen und Widerstände voraus, sondern die meisten Indikatoren werden benutzt um Kauf- beziehungsweise Verkaufssignale für das jeweils damit untersuchte Instrument zu erhalten.

Die bekanntesten Indikatoren sind sicherlich der MACD, der RSI sowie der Bollinger Bands. Beim Einsatz bestimmter Indikatoren sollte auch immer die jeweilige Marktlage und das Marktgeschehen mit in Betracht gezogen werden. Oft sind gerade stark schwankende Märkte dafür verantwortlich, dass es zu Fehlinterpretationen eines solchen Tools kommen kann. Zur Absicherung der eigenen Entscheidungen sind Indikatoren dennoch optimal und empfehlenswert.

Indikatoren
Bitte geben Sie eine Bewertung ab