RSI-Indikator

Der Bereich der Forex-Charttechnik enthält nicht nur unterschiedliche Chartformationen, sondern auch so genannte Indikatoren. Ein sehr Beliebter ist ohne Zweifel der so genannte RSI-Indikator. RSI ist die Abkürzung für Relativen-Stärke-Index. Generell ist zum RSI-Indikator zu sagen, dass sein Wertebereich zwischen 0 und 100 schwanken kann.


Das Interpretieren ist beim RSI-Indikator im Vergleich zu anderen Bereichen der Charttechnik jedoch etwas einfacher. Bei der Interpretation des RSI sind drei Marken von besonderer Bedeutung – die 30, die 50 und die 70 Prozent Marke. Diese sind nun nicht nur für sich genommen elementare Werte sondern vor allen Dingen im Verlauf des RSI Index. Bewegt sich beispielsweise die Indexlinie über 30 Prozent, fällt jedoch anschließend darunter und steigt wieder darüber so gilt dies gemeinhin als Kaufsignal. Genau das Gegenteil gilt im Fall der 70 Prozentmarke. Auch das Kreuzen der 50er Marke ist beim RSI ein Zeichen, und zwar für einen wechselnden und sich drehenden Markt.


Die einfache Interpretation des RSI-Indikators ist nicht die einzige Stärke die dieser vorzuweisen hat. Der Relative-Stärke-Index ist zudem recht beliebt, weil sich mit ihm kurzfristige Hoch- und Tiefpunkte auf einfachste Art und Weise relativ sicher vorhersagen lassen. Doch nicht jede Marktlage ist dafür geeignet seine Tradeentscheidungen mit dem RSI-Indikator zu stützen. Ist der Markt sehr volatil und weißt hohe Schwankungen in Form von sehr hohen Kurssteigungen und Kursstürzen aus, so kann der RSI-Idikator auch zu Fehlaussagen führen.

RSI-Indikator
Bitte geben Sie eine Bewertung ab