Was ist ein Dispokredit?

Ein Dispokredit, eigentlich heißt es Dispositionskredit, ist eine geduldete Überziehung für ein Girokonto. Die Bank legt im Rahmen von einem Dispokredit einen gewissen Betrag fest, um dem Sie Ihr Girokonto überziehen dürfen. Hinsichtlich der Rückzahlungsmodalitäten sind Sie als Kunde meist sehr flexibel. Das bedeutet, Sie können Ihren Dispokredit in frei wählbaren Raten und über einen ebenfalls frei wählbaren Zeitraum zurückzahlen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sich der regelmäßige Gehaltseingang auf dem Konto in dieser Zeit nicht ändert. Die meisten Banken sehen für den Fall, dass das Konto nicht mehr wie ursprünglich vereinbart genutzt wird, eine sofortige Rückzahlung des gesamten in Anspruch genommenen Dispokredit, also dem Betrag mit dem sich das Konto im Minus befindet, vor. Bei schlechter Bonität oder ohne regelmäßigen Gehaltseingang erhalten Sie in der Regel keinen Dispokredit auf das Girokonto. Sie verfügen damit über ein reines Guthabenkonto, dass ohne ein entsprechendes Guthaben nicht genutzt werden kann.

» zurück zu Girokonto-FAQ (alle Fragen)

Was ist ein Dispokredit?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab