Emission


Der Begriff der Emission bezeichnet grundsätzlich die Ausgabe von Wertpapieren. Neben der herkömmlichen Emission gibt es auch noch die so genannte Neuemission. Damit bezeichnet man die Ausgabe von Wertpapieren, sofern das ausgebende Unternehmen dieses zum ersten Mal tut. Emissionen werden in der Regel vorgenommen, um Kapital für das betreffende Unternehmen zu beschaffen, welches anschließend zur Optimierung der unternehmenseigenen Prozesse beziehungsweise zum Ausbau des Unternehmens genutzt werden kann. Zu unterscheiden ist hierbei grundsätzlich zwischen einer Selbstemission und einer Fremdemission. In Deutschland wird die Wertpapierausgabe per Fremdemission bevorzugt, da bei einer Selbstemission das ausgebende Unternehmen in Eigenregie alle Aktien ausgeben muss und das Absatzrisiko dabei komplett selbst trägt.

Zurück zur Übersicht


Emission
Bitte geben Sie eine Bewertung ab