Fondsgebundene Lebensversicherung

Bei einer fondsgebundenen Lebensversicherung handelt es sich um ein besonderes Modell der kombinierten Er- und Ablebensversicherung. Dabei handelt es sich also um eine Lebensversicherung, die sowohl im Falle des Todes des Versicherten während der Versicherungsdauer ihre Leistungen auszahlt als auch, wenn dieser den Zuteilungszeitpunkt der Versicherung erlebt. Besonderes Merkmal der fondsgebundenen Lebensversicherung ist, dass der Sparanteil in den Versicherungsbeiträgen in verschiedene Anlagemodelle investiert wird. Dies können beispielsweise Aktien oder Aktienfonds, Rentenfonds, festverzinsliche Wertpapiere oder auch Immobilienfonds sein. Vorteil dabei ist, dass der Versicherte eine wesentlich größere Rendite erzielen und damit eine höhere Auszahlung der Lebensversicherung erreichen kann. Allerdings trägt er auch das komplette Risiko eines Kapitalverlustes.

Zurück zur Übersicht

Fondsgebundene Lebensversicherung
Bitte geben Sie eine Bewertung ab