Kurs-Gewinn-Verhältnis

Das so genannte Kurs-Gewinn-Verhältnis ist eine Kennzahl, die im Rahmen der Analyse von Aktien oftmals eine wichtige Rolle übernimmt. Diese, oft als KGV abgekürzte Kennzahl ermöglicht es, die Ertragsfähigkeit einer Aktie zu messen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis wird dabei berechnet, indem man den Aktienkurs durch den geschätzten Gewinn pro Aktie teilt. Damit eine Aktie eine äußerst positive Performance aufweist, sollte das Kurs-Gewinnverhältnis möglichst hoch ausfallen. Je niedriger dieses Verhältnis ausfällt, desto günstiger wird die Akte im Endeffekt angeboten werden. Doch nicht nur auf dem Aktienmarkt, sondern auch bei der Bewertung von Unternehmen kommt das Kurs-Gewinnverhältnis oftmals zum Einsatz. Hier wird es im Rahmen der Unternehmensanalyse eingesetzt und gibt wichtige Hinweise darüber, welche Innovationskraft das Unternehmen beinhaltet und wie der zukünftige Unternehmensgewinn ausfallen könnte.

Zurück zur Übersicht

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Bitte geben Sie eine Bewertung ab