Was sind Kredit-Nebenkosten?


Unter Nebenkosten beim Kredit versteht man alle Kostenpositionen, die nichts mit der eigentlichen Rückzahlung der Kreditsumme oder den darauf erhobenen Zinsen zu tun haben. Bei Kredit-Nebenkosten könnte es sich beispielsweise um Kosten für den Vertragsabschluss, Kosten für die Datenhaltung und ähnliches handeln. Auch Beiträge für Versicherungen, die im Zusammenhang mit der Vergabe eines Kredites abgeschlossen werden müssen, können zu den Nebenkosten gerechnet erwerben. Vorsicht: Viele Kreditanbieter versuchen über die Nebenkosten entgangene Gewinne bei den Zinssätzen wieder hereinzuholen. Sie sollten daher darauf achten, die Nebenkosten für Ihren Kredit so gering wie möglich zu halten.

Am 13.05.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 13.05.2014, Az. XI ZR 405/12 und XI ZR 170/13) entschieden, dass die Erhebung von Kreditgebühren rechtswidrig ist. Alle Kreditkunden die nach dem Jahr 2010 einen Kredit abgeschlossen haben, können diese Gebühren zuzüglich eines Zinssatzes von 4 % p.a. zurückfordern.

zurück zur Übersicht – Fragen und Antworten zum Kredit


Hier können Sie einen günstigen Kredit finden!

Was sind Kredit-Nebenkosten?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab