Welche Vor- und Nachteile hat der Dispositionskredit?


Der größte Vorteil eines Dispositionskredites ist die völlig problemlose und flexible Inanspruchnahme. Der Kontoinhaber kann seinen kurzfristigen Kapitalbedarf damit decken, ohne vorher umständlich bei seinem Kreditinstitut vorsprechen und einen entsprechenden Kreditvertrag abschließen zu müssen. Der Dispositionskredit steht also immer bereit – egal, ob er vom Kontoinhaber in Anspruch genommen wird oder nicht. Diese Flexibilität muss der Kreditnehmer allerdings entsprechend bezahlen. Die Zinssätze für ein Dispositionskredit liegen meiste deutlich über denen für einen normalen Ratenkredit. Das bedeutet: Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, sollte der Dispositionskredit nicht über einen längeren Zeitraum in Anspruch genommen werden. Die Zinskosten steigen hierbei extrem an und können teils schwindelerregende Summe erreichen.

weitere Informationen zu Dispokrediten

zurück zur Übersicht – Fragen und Antworten zum Kredit


Hier können Sie Ihren Wunschkredit berechnen und direkt online Beantragen!

Welche Vor- und Nachteile hat der Dispositionskredit?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab