Gebührenfreie Kreditkarten

In der heutigen Zeit bieten Banken und Kreditinstitute ihren Kunden immer mehr Möglichkeiten in Sachen Finanzierungen. Die Kreditkarte bietet natürlich den Vorteil, dass man immer an das nötige Geld dabei hat und so auch immer und überall "flüssig" ist.

So ist es auch kein Wunder, dass sich heute in vielen Geldbeuten nicht nur eine, sondern gleich mehrere EC-Karten finden die gezückt werden können. Immer öfter reicht dies aber nicht, sondern es muss auch noch eine so genannte "Kreditkarte" her. Mit dieser kann man wirklich immer fast überall bezahlen. Das heißt, sowohl im Internet als auch im Ausland ist das Shoppen jederzeit möglich. Gerade für Reisende ist das in Ländern wie Amerika und Asien eine einfache und sichere Möglichkeit. Damit entfällt auch das Wechseln von Geld. Einen weitern Vorteil sehen viele darin, dass bei der normalen Kreditkarte das Geld für die Bezahlung mit einer Zeitverzögerung abgehoben wird und man nicht immer den Betrag den man ausgeben möchte auch unbedingt auf dem Konto haben muss.

Tipp hier finden Sie unserem Kreditkarten-Vergleich!


Augen auf bei der Wahl des Anbieters!

Wegen der steigenden Nachfrage bieten nicht nur die Banken vor Ort ihren Kunden gerne eine Kreditkarte an, sondern auch im Internet finden sich immer mehr Anbieter, die gute Konditionen und eine sichere Zahlung versprechen. Hier sollte man neben den anfallenden Zinsen auch auf die Gebühren achten.

Tipp hier finden Sie unserem Kreditkarten-Vergleich!

Ist die Kreditkarte wirklich gebührenfrei?

Viele sind in dem Glauben, dass die Kreditkarte gebührenfrei zum Girokonto von den Banken angeboten wird. Dies ist oft aber nicht der Fall und es werden jählich Gebühren berechnet die vom Konto abgezogen werden. Damit sichern sich die Banken zum Teil einen kleinen Gewinn und die meisten Kunden bemerken diese Gebühren nicht. Trotzdem muss man bedenken, dass sich auch die kleinen Beträge über die Jahre unbemerkt häufen und man durch einen gebührenfreien Anbieter auf diese Art insgesamt hohe Summen einsparen kann.

Wenn man sich auf die Suche nach einem Anbieter von Kreditkarten macht, welcher gebührenfrei arbeitet, dann sind die richtigen Informationen das A und O. Der erste Anlaufpunkt für viele Kunden ist die eigene Hausbank. Hier kann man sich direkt mit dem Personal zusammensetzen und sich Fragen beantworten lassen. Auch nach den Gebühren darf sich bzw. sollte sich erkundigt werden.


Eine super Möglichkeit auf der Suche nach einer gebührenfreien Kreditkarte ist auch das Internet. Da viele Internetbanken versuchen, Kunden für sich zu gewinnen, bieten diese einen immer besseren Service und eine direkte Beratung über Telefon und Internet. Auf unserer Seite kann viele diese Anbieter miteinander vergleichen. … zur Seite

Wichtige Faktoren sind hier die Höhe der Gebühren, Laufzeiten und die Zinssätze die bei einer Überziehung des Kontos anfallen könnten.

Mit nur einem Klick bekommt man so einen genauen Überblick der aktuellen Anbieter am Markt und zudem auch direkt aufgezeigt wo sich die gebührenfreien Kreditkarten verstecken. mit ein wenig Aufwand lässt sich so richtig Geld sparen und das alles kostet gerade mal ein bisschen Zeit, welche aber gut investiert ist!

Tipp hier finden Sie unserem Kreditkarten-Vergleich!


So einfach geht Gebühren sparen.

Fazit ist, dass eine gebührenfreie Kreditkarte kein Traum mehr sein muss, sondern es schon einige Anbieter am Markt finden lassen. Die Suche ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt und in kürze kann man dann auch schon in den Läden und im Urlaub mit der neuen Kreditkarte bezahlen. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, sollte also zuerst einmal im Internet auf die Suche gehen oder sich einfach bei der Bank vor Ort erkundigen. Das hat den Vorteil, dass man in einem Notfall direkt einen Ansprechpartner hat und alle Fragen aus erster Hand beantwortet werden können.

Tipp hier finden Sie unserem Kreditkarten-Vergleich!

Was Sie auch interessieren könnte – weitere Informationen rund ums Thema.

Gebührenfreie Kreditkarten
4 (80%) 1 vote