Gibt es Möglichkeiten beim Tagesgeld Steuern zu sparen?

Möglichkeiten um bei der Anlage von Tagesgeld Steuern zu sparen gibt es, allerdings nicht für alle Anleger. Wenn Sie lediglich über ein sehr geringes Einkommen verfügen, haben Sie die Möglichkeit, eine Nichtveranlagungsbescheinigungen von Ihrem zuständigen Finanzamt zu erhalten. Die Bescheinigung legen Sie anschließend bei Ihrem Kreditinstitut vor, woraufhin die Bank in Zukunft keinerlei Steuern auf Zinsgewinne, auch beim Tagesgeldkonto, mehr an das Finanzamt abführen wird. Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen entsprechenden Freistellungsauftrag für die Zinserträge aus einer Tagesgeldanlage zu erteilen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die mögliche Gesamtsumme Ihres Freistellungsauftrages sinnvoll auf alle Kapitalanlagen verteilen. Die Höchstgrenze beträgt momentan bei Verheirateten circa 1.600 Euro.

Tagesgeld FAQ – zurück zur Fragen-Übersicht!

zum Zinsrechner und Tagesgeld-Vergleich!

Gibt es Möglichkeiten beim Tagesgeld Steuern zu sparen?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab