Welche Kündigungsfrist muss man beim Tagesgeldkonto einhalten?

In der Regel gilt für ein Tagesgeldkonto keine Kündigungsfrist. Das heißt, Sie können Ihr Tagesgeldkonto tagtäglich mit sofortiger Wirkung kündigen. Einige Kreditinstitute möchten solch eine Kündigung allerdings unterbinden und setzen daher sehr wohl immer noch eine Kündigungsfrist für das Tagesgeldkonto an. Diese Kündigungsfrist beträgt dann beispielsweise 14 Tage oder einen Monat. In diesem Zeitraum kann die Bank noch mit dem Kapital des Anlegers arbeiten und erwirtschaftet so größere Gewinne. Für den Anleger bedeutet das allerdings, wesentlich unflexibler als bei einer täglichen Kündigungsmöglichkeit zu sein. Achten Sie daher schon bei der Eröffnung des Tagesgeldkontos darauf, dass dieses möglichst kurzfristig gekündigt werden kann.

Tagesgeld FAQ – zurück zur Fragen-Übersicht!

zum Bankenvergleich Tagesgeld!

Welche Kündigungsfrist muss man beim Tagesgeldkonto einhalten?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab