Welche Laufzeiten sind bei Festgeld üblich?

Die Laufzeiten einer Festgeldanlage variieren sehr deutlich und hängen einerseits vom Anbieter selbst ab, andererseits aber auch vom Anlagebetrag sowie von den persönlichen Wünschen des Anlegers. In der Regel werden beim Festgeldkonto Laufzeiten zwischen einem Monat und 6-7 Jahren angeboten. Die Masse der Festgeldanlagen bewegt sich allerdings in einem Anlagezeitraum von maximal zwei Jahren, da die meisten Anbieter die garantierten Zinssätze bei längerer Anlagedauer deutlich niedriger ansetzen. Der Grund dafür: Über ein solch langen Zeitraum können auch ausgewiesene Finanzexperten kaum einschätzen, wie sich die Zinssätze an den internationalen Finanzmärkten entwickeln. Hohe Zinssätze beim Festgeld zu garantieren, wäre in diesem Fall für das Kreditinstitut zu risikoreich.

zum Festgeld-Vergleich

Welche Laufzeiten sind bei Festgeld üblich?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab