Anschlussfinanzierung

Eine Anschlussfinanzierung ist vor allem aus dem Bereich Immobilienfinanzierung bekannt. Es handelt sich dabei um eine Verlängerung eines Immobilienkredites, für die in der Regel neue Zinskonditionen ausgehandelt werden können. Eine Anschlussfinanzierung kommt immer dann zum Einsatz, wenn das Ende der vereinbarten Festzinsdauer erreicht ist. Kommt der Kreditnehmer mit seinem Kreditinstitut zu keiner Einigung über die Höhe der Zinsen für den neuen Zeitraum, steht es ihm frei, die Anschlussfinanzierung bei einem anderen Kreditinstitut abzuschließen. Um sich besonders günstige Zinssätze für eine Anschlussfinanzierung zu sichern, gibt es das so genannte Forward-Darlehen. Mit diesem ist es möglich, sich Zinssätze bereits heute zu sichern, die dann ernst in einigen Monaten oder gar Jahren für eine Anschlussfinanzierung aktuell werden.

Zurück zur Übersicht

Anschlussfinanzierung
Bitte geben Sie eine Bewertung ab