Festgeld-Vergleich

Mit dem Festgeld Vergleich finden Sie beste Angebote. Eine sichere Möglichkeit Geld anzulegen bietet das Festgeldkonto. Festgeld bedeutet einen bestimmten Betrag für eine vorher bestimmte Zeit anzulegen. Während dieser Laufzeit können Sie nicht beziehungsweise nur mit Verlust auf Ihre Geldanlage zugreifen. Festgeld Vergleich - welche Bank wählen?Aus diesem Grund wird diese Geldanlage Festgeld oder Festgeldkonto genannt. Auch bei der Anlage von Festgeld gibt es bei Banken und Sparkassen in Bezug auf die Konditionen wie Zinsen und Laufzeit oft recht große Unterschiede. Ein ausführlicher Vergleich verschiedener Festgeldkonten sollte dieser Geldanlage grundsätzlich vorausgehen.

Festgeld Vergleich – Bankenvergleich – Zinsrechner Festgeldkonten

Im nachstehenden Festgeld-Vergleich mit Zinsrechner finden Sie eine Übersicht verschiedenen Angebote zum Festgeld. Je nach Laufzeit und Anlagehöhe können Sie bestimmen, welche Bank oder Sparkasse den besten Zins bietet. Um weitere und detaillierte Auskünfte zum jeweiligen Festgeldkonto oder Bankhaus zu erhalten, können Sie unter dem Link „zum Anbiter“ direkt die Seite der Bank besuchen.

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 06.12.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Auf Banktipp.net finden Sie einen weiteren Festgeld-Vergleich.

Bankenvergleich – das beste Festgeld finden

Auch beim Festgeld lässt sich nicht pauschal sagen welches das beste Festgeldkonto ist. In Ihren persönlichen Bankenvergleich zum Festgeld sollten einige Überlegungen berücksichtigt werden. So sollte unter anderem sicher gestellt sein, dass der gewählte Anlagebetrag während der gesamten Laufzeit von Ihnen nicht anderweitig benötigt wird. Nur schwerlich oder mit Verlust lässt sich auf ein bestehendes Festgeldkonto zugreifen. Kann dies nicht gewährleistet werden, ist es oft besser ein Tagesgeldkonto als Geldanlage zu wählen.

Warum ist Festgeld so beliebt und erfolgreich?

Festgeld hat in den letzten Jahren – insbesondere im Zuge der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise deutlich an Attraktivität und Nachfrage gewonnen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Viele Anleger heben jedoch in Verbindung mit dem Festgeld die große Sicherheit hervor, die andere Kapitalanlage oft nicht bieten können. Zudem lässt sich mit einer Festgeldanlage optimal rechnen, da die gebotenen Zinssätze bereits bei Abschluss der Anlage festgelegt werden und anschließend in der Regel für die gesamte Laufzeit gelten. So kann sich der Anleger schon im Voraus ausrechnen, welchen Gewinn er mit seiner Kapitalanlage generiert.

Bewertungen Festgeldkonto

Geldanlagen auf einem Festgeldkonto beziehungsweise Festzinskonto lohnen sich oftmals erst bei einem hohen Anlagebetrag und relativ langer Laufzeit. Wer auf gute Zinsen nicht verzichten möchte, ist mit der Eröffnung eines Konto für Tagesgeld oftmals besser beraten. Gegenüber Festgeldkonten ist bei Tagesgeldkonten die tägliche Verfügbarkeit Ihrer Sparanlage als sehr vorteilhaft anzusehen. Allerdings sind beim Tagesgeld im Vergleich zum Festgeld die Zinsen eher geringer.

Wie findet man den richtigen Anbieter für ein Festgeldkonto?

Den richtigen Anbieter für das Festgeldkonto finden Sie ganz einfach indem Sie etwas Zeit investieren und die Angebote der verschiedenen Banken sowie Finanzdienstleister prüfen und genau miteinander vergleichen. Mittlerweile gibt es Internet bequeme Vergleichsmöglichkeiten für verschiedene Angebote zum Festgeld, bei denen auch alle individuellen Wünsche und Voraussetzungen in vollem Umfange berücksichtigt werden. Auch Finanzfachzeitschriften bieten immer wieder Tests verschiedener Festgeldanbieter an, allerdings ist hierbei die Möglichkeit der Individualisierung beziehungsweise Anpassung an persönliche Gegebenheiten naturgemäß deutlich eingeschränkt.

Hier können Sie Festgeld-Anbieter vergleichen.

Wo erhält man ein Festgeldgeldkonto?

Ein Festgeldkonto gibt es heute bei nahezu jeder großen Bank. Darüber hinaus bieten viele unabhängige Finanzdienstleister die Anlageform Festgeld an. Auch ausländische Kreditinstitute drängen zunehmend mit ihren Festgeldangeboten auf den deutschen Markt. Hier sind allerdings auch beim Festzinskonto einige Besonderheiten zu beachten, die wir im entsprechenden Unterpunkt ausführlich vorstellen. Auch viele Direktbanken bieten heute Festgeldkonten an. Bei Direktbanken sind die Kontoführungsgebühren für das Festgeldkonto oftmals besonders günstig und auch die Zinssätze die auf das Festgeld gezahlt werden können sich durchaus sehen lassen.

Einlagensicherheit beim Festgeld

Im Kapitalanlegerschutzgesetz ist explizit festgelegt, wie die Mindest-Einlagensicherung für Festgeld in Deutschland auszusehen hat. Konkret stellt sich die Situation so dar: Der Gesetzgeber fordert, dass Kapitalanlagen bis zu einem Betrag von 20.000 Euro vollständig abgesichert und sein müssen. Das bedeutet: Wenn eine Bank nicht über zusätzliche Einlagensicherungssysteme verfügt, ist ein fester Betrag von 20.000 Euro jederzeit zu 100 Prozent sicher. Doch auch höhere Beträge sind bei deutschen Banken fast immer komplett abgesichert. Nahezu jedes Kreditinstitut verfügt heute über zusätzliche, freiwillige Einlagensicherungssysteme, die auch Beträge von mehreren 100.000 Euro vollständig absichern. Der Anleger muss sich bei der Anlage von Festgeld also keine Gedanken um die Sicherheit machen.

Der Bundesverband deutsche Banken hat in einer aktuellen Verlautbarung klar gestellt, dass der Einlagensicherungsfond sich nicht in einer Notlage befindet.

Was Sie auch interessieren könnte – weitere Informationen rund ums Thema.