Outperformer und Underperformer


Die Begriffe Outperformer und Underperformer kennt man aus dem Aktienbereich. Sie kennzeichnen Aktien, die in ihrer Entwicklung ganz bestimmte Bedingungen erfüllen. Als Outperformer bezeichnet man dabei eine Aktie, deren Kurs sich im Beobachtungszeitraum überdurchschnittlich positiv entwickelt hat. Somit kann man die Bezeichnung Outperformer auch gleichzeitig als Kaufempfehlung für eine bestimmte Aktie sehen. Doch Vorsicht: Möglicherweise befindet sich die Aktie gerade auf ihrem Höhepunkt und wird in der Folge wieder an Wert verlieren. Spricht man dagegen von einem Underperformer, so ist damit eine Aktie gemeint, die sich im Vergleich zu anderen Wertpapieren negativer entwickelt hat. Auch dies kann allerdings eine Empfehlung darstellen, die Aktie gerade zu diesem Zeitpunkt zu kaufen, da in naher Zukunft eine Kurssteigerung erwartet wird.

Zurück zur Übersicht


Outperformer und Underperformer
Bitte geben Sie eine Bewertung ab