Kreditkarte ohne Schufa

Die Kreditkarte ohne Schufa ist ein Kartentyp der speziell für Menschen mit einem negativen Schufaeintrag oder die auf Grund sonstiger Merkmale durch das Raster der Schufa Abfrage fallen entwickelt wurde. Bei Angeboten zur schufalosen Kreditkarte sollte man jedoch ganz sorgfältig das Kleingedruckte lesen, denn hier lauern oft zwei Fallen.

Zum einen bieten Banken diese schufafreien Karten oft nicht kostenlos an, wobei die normalen Kreditkarten inzwischen bei vielen Banken und Sparkassen kostenlos sind. Auch berechnen viele Anbieter den Kunden eine relativ hohe Jahresgebühr.

Unser Tipp zur Prepaidkreditkarte
Visa-Prepaid-Kreditkarte inklusive kostenlosem Girokonto von Wüstenrot

  Prepaid-Kreditkarte von Wüstenrot-Direct

Zum anderen haben Kreditkarten ohne Schufa oft keinen Verfügungsrahmen. Sie basieren meist auf einem Guthaben auf dem Kartenkonto. Für den Kreditkarteninhaber heißt dies, dass er die Kreditkarte nur benutzen kann wenn das Kreditkartenkonto ein Guthaben aufweist. Es muss also im Vorfeld Geld zum Beispiel vom Girokonto auf das Kreditkartenkonto überweisen werden. Erst dann kann man mit der Kreditkarte ohne Schufa zahlen. Solch eine Kreditkarte ohne Schufa lohnt sich also nur, wenn man ständig Guthaben auf dem Kartenkonto hat und man darüber hinaus mit der eventuell fälligen Jahresgebühr keine Probleme hat.

Tipp Mit welchen Kosten und Gebühren Sie rechnen müssen finden Sie in unserem Kreditkarten-Vergleich!


Angebote von Banken im Ausland

Kreditkarte ohne SchufaEine andere Vorgehensweise um an eine Kreditkarte ohne Schufa zu gelangen sind Banken im Ausland. In der Schweiz gibt es beispielsweise keine vergleichbare Organisation zur Schufa in Deutschland. So kann man als deutscher Staatsbürger in der Schweiz eine Kreditkarte, einen Kredit oder ein Girokonto ohne Schufa beantragen und man erhält bei Girokonten und Kreditkarten einen Verfügungsrahmen. Diese Angebote sind keine Prepaidkarten. Damit wird seitens der Banken in der Schweiz und auch von anderen ausländischen Kartenanbietern aktiv geworben. Doch auch diese Angebote können einige Nachteile bergen. So bekommt nicht jeder, der sich eine Kreditkarte ohne Schufa sich im Ausland besorgen möchte, auch wirklich die Möglichkeit solch ein Angebot wahrzunehmen. Banken in der Schweiz und auch andere Banken im Ausland erwarten eine wahrheitsgemäß ausgefüllte Selbstauskunft von ihren Kunden. Für die Genehmigung zur Erteilung einer Kreditkarte sollte der Antragsteller über ein gewisses monatliches Einkommen verfügen. Da Lohn und Gehalt in Deutschland meist wesendlich geringer als vergleichbare Bezüge in der Schweiz ausfallen fällt man eventuell auch hier durchs Raster.

Ein weiterer Nachteil bei der sogenannten Kreditkarte ohne Schufa aus dem Ausland sind oft die relativ hohen Zinsen bei Ausschöpfung vom Verfügungsrahmen. In der Schweiz, Österreich und Belgien liegen diese Zinssätze fast regelmäßig höher als bei deutschen Angeboten. Umsonst ist die Kreditkarte ohne Schufa der ausländischen Banken also ebenfalls nicht und es kommen zu den hohen Zinssätzen auch noch regelmäßig Jahresgebühren hinzu, die natürlich vom Kunden zu tragen sind. Weiterhin stellt sich die Frage, wie seriös einige Geldgeber sind, da sich der Sitz vieler Banken auch im für Deutsche eher exotischen erscheinenden Ausland wie Zypern, Cayman Islands, Seychellen, Singapur, Dubai, Hong Kong, Belize oder die Bermudas ist. Eine Prüfung des anbietenden Instituts ist damit fast gänzlich ausgeschlossen.

Tipp alle Arten von Kreditkarten können Sie hier vergleichen


Zinsen bei Kreditkarten ohne Schufa

Bei den Kreditkartenzinsen gilt es grundsätzlich zwischen Guthabenszins und Sollzins zu unterscheiden. Bei einigen Prepaidangeboten, also Kreditkarten auf Guthabenbasis, erhalten Sie Zinsen auf Ihre Einlagen. Diese Zinssätze sind meist nicht sonderlich hoch, verbinden jedoch eine Geldanlage mit der Möglichkeit jederzeit weltweit bargeldlos zahlen zu können. Bei Kreditkarten mit Verfügungsrahmen fallen üblicher weise bei der Inanspruchnahme Sollzinsen an. Da sich diese teilweise sehr stark unterscheiden sollte einem Kreditkartenantrag ein ausführlicher Vergleich vorausgehen.


Fazit zur Kreditkarte ohne Schufa

Immer wieder werden uns leider Fälle von betrogenen Interessenten vorgetragen, die genau auf Tricks hereingefallen sind. Bevor Sie irgendwelche Verpflichtungen eingehen sollten Sie also möglichst genau den Anbieter prüfen und die Angebote genau prüfen. Hierbei kann das Internet als Informationsquelle recht zuverlässig sein und kurze Recherchen können bereits Klarheit bringen. Abschließend lässt sich sagen, dass Angebote zur Kreditkarte ohne Schufa nicht immer kostspielig und mit Risiken behaftet sein müssen. Allerdings macht es unter Umständen mehr Sinn sich Gedanken zu machen, woran eine normale Kreditkarte mit Abfrage bei der Schufa scheitert.

Tipp hier finden Sie unserem Kreditkarten-Vergleich!

Was Sie auch interessieren könnte – weitere Informationen rund ums Thema.

Kreditkarte ohne Schufa
5 (100%) 1 vote