Muss ein Girokonto als Gehaltskonto genutzt werden?

Das ein Girokonto gleichzeitig das Gehaltskonto sein muss ist nicht vorgeschrieben. Es steht Ihnen völlig frei, Ihr Girokonto als Gehaltskonto oder eben nicht zu verwenden. Allerdings knüpfen einige Kreditinstitute bestimmte Konditionen für ein Girokonto an einen monatlichen Gehaltseingang in einer fest definierten Höhe. Das bedeutet: Fällt auf Ihrem Konto kein solcher Gehaltseingang an, werden Sie die schlechtere Konditionen dafür geboten bekommen. Bei der Nutzung als Gehaltskonto erhalten Sie von einigen Banken ein Startguthaben oder auch Zinsen auf das Kontoguthaben. Ein Girokonto kann also durchaus auch als Sparbuch verwendet werden, allerdings sind die Zinsen in diesem Fall so niedrig, dass sich andere Anlageformen für das Kapital als wesentlich rentabler erweisen.

» hier können Sie Gehaltskonten vergleichen

» zurück zu Girokonto-FAQ (alle Fragen)

Sollten Fragen zum Girokonto bei Ihnen offen bleiben, so scheuen Sie sich nicht, diese im Frage-Antwort-Portal von BankTipp.Net zu stellen.

Muss ein Girokonto als Gehaltskonto genutzt werden?
4.5 (90%) 2 votes