Wie zahlt man den Dispokredit zurück?

Die meisten Banken lassen Ihnen bei der Rückzahlung Ihres Dispokredit völlig freie Hand. Sofern auf dem Girokonto weiterhin die monatlichen Geldeingänge zu verzeichnen sind, können Sie das Konto auch dauerhaft überziehen, ohne dadurch Probleme zu bekommen und den in Anspruch genommenen Betrag nach eigenen Ermessen zurückzahlen. Allerdings entstehen Ihnen hierbei sehr hohe Kosten, die nach Möglichkeit durch eine kurzfristige Rückzahlung des Dispokredit vermieden werden sollten. Soll heißen: Experten empfehlen, einen Dispokredit höchstens für die Dauer von zwei bis drei Monaten in Anspruch zu nehmen und in dieser Zeit das Konto zumindest wieder auf Null zu bringen. Ist es Ihnen nicht möglich den Dispokredit in dieser Zeit zurückzuzahlen , so ist es finanziell besser, einen herkömmlichen Ratenkredit in Anspruch zu nehmen, anstatt das Girokonto bis zum Anschlag zu überziehen. Fazit: Ein schnelles Zurückzahlen von einem Dispokredit spart Kosten.

» zurück zu Girokonto-FAQ (alle Fragen)

Wie zahlt man den Dispokredit zurück?
Bitte geben Sie eine Bewertung ab